CHAOSMOS

NOPERAS! – CHAOSMOS

Eine interaktive Gabelstapler-Oper
über Ordnung und Unordnung

„Ordnung: durch Ordnen hergestellter Zustand.“ (Duden) — Unter dem Label „NOperas!“ haben sich für drei Spielzeiten drei Theater zusammengeschlossen: Wuppertal, Halle und Bremen. Gemeinsam mit dem Fonds Experimentelles Musik­theater wird jede Spielzeit in je einem der Häuser ein Projekt realisiert, das – weiterentwickelt und angepasst an den jeweiligen neuen Ort – in den anderen beiden Städten gezeigt wird. Bei „NOperas!“ geht es nicht nur um die Förderung neuer Werke, sondern auch darum, Impulse zur Erforschung des Musiktheaters im 21. Jahrhundert und zu neuen Formen der Zusammenarbeit zu geben. In der ersten Ausgabe werden die ZuschauerInnen gefragt sein, interaktiv für Ordnung zu sorgen und so einen szenischen Abend mitzugestalten, der sich um das Wesen von Chaos und Struktur dreht.

„NOperas!“ – eine Initiative des Fonds Experimentelles Musiktheater (feXm). In gemeinsamer Trägerschaft von NRW KULTURsekretariat und Kunststiftung NRW, in Kooperation mit Oper Halle und Oper Wuppertal.



Komposition Marc Sinan

Text Tobias Rausch

Musikalische Leitung  Marc Sinan

Künstlerische Leitung Tobias Rausch / Konrad Kästner

Regie Konrad Kästner

Ausstattung Eylien König

Projektleitung Eric Nikodym

Produktionsleitung Michaela Dicu

Video Konrad Kästner


Jay Annemie Twardawa/Ulrike Langenbein

Joe Rike Schuberty

Oper Wuppertal Premiere 19.1.2020

Oper Halle (verschoben auf 2021)

Oper Bremen (verschoben auf 2021)

 

 

Titelbild: Jens Grossmann