Rike Schuberty

RIKE SCHUBERTY

Puppenspiel, Schauspiel, Musik, Regie

Ich versuche bei meinen eigenen Projekten verschiedene Künstler*innen aus den Bereichen Darstellende Kunst, Musik und Videokunst zusammen zu bringen, die als Kollektiv Bühnenwerke erarbeiten, bei denen Künste wie Schauspiel und Musik gleichberechtigt neben Puppenspiel oder Videokunst stehen. Es geht immer um den Austausch auf Augenhöhe und die Suche nach neuen Erzählweisen. Charakteristisch ist die Arbeit in kleinen Teams mit Künstler*innen verschiedener Sparten.

Ich wurde in Berlin Ost geboren und studierte an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Puppenspielkunst. Seit 2002 arbeite ich freischaffend als Darstellerin für Film, Hörfunk und Theater, am TAT und Schauspiel Frankfurt/Main, Theater Basel, Grand Théâtre de Genève, Staatsoper München, Theater Baden-Baden, Teatr Dramatyczny Warschau, Schauspiel Köln, Schauspiel Leipzig, Theater Halle mit Regisseur*innen wie Tom Kühnel, Harry Fuhrmann, Nicolas Brieger, Christoph Werner, Ulrike Langenbein, Tilla Kratochwil, Suse Wächter u.v.a..

Schon während der Schulzeit spielte ich bei der Band CONTRIVA,  später zusammen mit Mascha bei Masha Qrella und temporär bei Britta (Christiane Rösinger) und NOEL. Mit  CONTRIVA entstand die Musik für den Kinofilm “Die Entbehrlichen”.

AKTUELL

Im Herbst 2019 entstand in Zusammenarbeit mit der Schöpflin Stiftung und dem Theater Halle die Produktion GLÜCK.

Am 11. Januar 2020 fand die Uraufführung der Oper von Marc Sinan und Tobias Rausch CHAOSMOS unter der Regie von Konrad Kästner statt, die zwei weitere Premieren am Opernhaus Halle (3.4.2020) und Opernhaus Bremen (20.6.2020) feiern sollte. Diese Premieren werden hoffentlich 2021 nachgeholt.

2020 gründet sie zusammen mit den Künstlerinnen Marie Bretschneider, Veronika Thieme und Ulrike Langenbein das Theaterkollektiv QUADRIGA, das ab September 2020 eine zweijährige Residenz am Societaetstheater Dresden antreten wird. 

2020 CHAOSMOS (UA) NoOpera, Opernhaus Wuppertal, Oper Halle, Oper Bremen
Regie: Konrad Kästner, Text: Tobias Rausch, Komposition: Marc Sinan
2019GLÜCK (UA) Puppentheater Halle und Schöpflin Stiftung Lörrach 
Regie: Christoph Werner, Text: Ralf Meyer
2019DREAMS OF ELECTRIC SHEEP / DER SINGENDE KOPF (UA) Ein Opernfraktal, Radialsystem Berlin 
Komposition: Marc Sinan, Regie und Objektbau: Ulrike Langenbein
2018DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG Schauspielhaus Leipzig 
Regie: Moritz Sostmann
2018FAUST II Theater Baden-Baden 
Regie: Harry Fuhrmann
2017ANIMA (UA) Schaubude Berlin 
Szenische Installation von und mit Kollektiv SCHUBERTY KRAHL BAUER
2017BREMER STADTMUSIKANTEN Theater im Treptower Park 
Regie: Tilla Kratochwil, Ausstattung: Janna Skroblin, Musik: Masha Qrella
2016ICH BIN KAIN (UA) Deutsches Nationaltheater Weimar 
Regie: Jakob Fedler, Rike Schuberty: Puppencouching, von Jens Raschke
2014PHANTOM/GHOST Festival Foreign Affairs, Haus der Berliner Festspiele 
Musiker: Dirk von Lowtzow, Thies Mynther, Bühne: Cosima von Bonin
2013ROSA BOCKT (UA) Theater im Treptower Park 
Regie: Jonas Knecht, Text: Anja Horst, Rike Schuberty Produktion
2013BRAUNER ZUCKER (UA) Ballhaus Ost Berlin 
Regie: Anne Schneider, Dramaturgie: Sophie Nikolitsch
2013IN DER GUTEN STUBE (UA) Theater unterm Dach
Regie: Anne Schneider, von Tobias Schwartz
2012D’ARC VISIONS (UA) SOPHIENSAELE Berlin / LOFT Leipzig
Regie und Konzept: SCHUBERTY FREMPONG KRAHL

Auszeichnungen

2009 Jury- und Publikumspreis Heidelberger Theatertage mit “Paul und Paula – eine Legende”
2010 Publikumspreis 100° Festival Berlin / HAU
2018 und 14 Nominierung für den Berliner Theaterpreis IKARUS

www.rike-schuberty.de